Seriöse Werkstatt finden
Ducati Hypermotorrad

So erkennen Sie eine professionelle und seriöse Werkstatt im Handumdrehen

Steht dem eigenen Ausflug auf dem Motorrad nur ein technischer Defekt im Weg, so kann die Situation kaum betrüblicher sein. Wer nicht über die notwendigen handwerklichen Fähigkeiten verfügt, um die Maschine selbst zu reparieren, ist auf die hoffentlich zügige Hilfe einer Werkstatt angewiesen. Immer wieder gibt es jedoch Berichte über teure Preise und mangelhaften Service. Worauf ist also bei der Auswahl der Werkstatt zu achten, um ein gutes Verhältnis von Preis und Leistung nutzen zu können?

Ein Blick auf die Qualifikation

Zunächst ist es die Qualifikation der Verantwortlichen vor Ort, die als Kriterium für die Wahl gelten kann. Vor diesem Hintergrund besitzt die traditionelle Bezeichnung "Kfz-Meisterbetrieb" nach wie vor einen großen Stellenwert. Ein solcher Betrieb ist dazu in der Lage, alle Arbeiten im vollen Umfang und bei hoher Qualität durchzuführen. Geradezu beispielhaft wird das bei dieser Werkstatt in Balingen deutlich, die den bekannten Nachweis erbringen kann. Dies soll nicht bedeuten, dass Servicebetriebe nicht dazu in der Lage wären, die Wünsche des Kunden zu erfüllen. In einem Kfz-Meisterbetrieb ist jedoch sichergestellt, dass die Mitarbeiter über die notwendigen beruflichen Qualifikationen für die Tätigkeit verfügen. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, ein qualitativ hochwertiges Unternehmen für sich zu entdecken.

Die Ausstattung der Werkstatt

Auch die richtige Ausstattung einer Werkstatt ist in diesen Tagen für die gewünschte Qualität der Arbeit verantwortlich. Erst wenn die passenden Geräte für eine moderne Prüf- und Diagnosetechnik zur Verfügung stehen, die für die Reparatur genutzt werden können, lassen sich die Arbeiten so wie vom Kunden gewünscht durchführen. Diese Effizienz trägt sogleich zu der gewünschten Ersparnis bei. Dementsprechend groß ist die Bedeutung der Ausstattung, die sich auf einem möglichst aktuellen Stand befinden sollte.

Damit das Motorrad gewartet, geprüft und gegebenenfalls repariert werden kann, muss natürlich geschultes Personal bereitstehen. Erst unter dieser Voraussetzung ist der gewünschte Einsatz überhaupt möglich. Eine seriöse Werkstatt wird natürlich nur Fachpersonal beschäftigen, welches dazu in der Lage ist, diese Voraussetzung zu erfüllen. Die dafür notwendigen Informationen lassen sich meist bereits von der Homepage abrufen, die dafür eine gute Grundlage darstellt.

Kommunikation und Transparenz

Ein weiteres Kriterium einer seriösen Werkstatt, das Einhalten von Terminen und die richtige Kommunikation, lässt sich meist erst nach dem ersten Auftrag feststellen. Waren die Verantwortlichen dazu in der Lage, die angekündigten Arbeitsschritte innerhalb der vorgegebenen Zeit am Fahrzeug durchzuführen? Wurden Verzögerungen und die dafür stehenden Ursachen klar und transparent mitgeteilt? Dies sind elementare Bedingungen, welche einen souveränen Umgang mit den Kunden belegen. Besonders bei der Abholung des reparierten Motorrads ist es wichtig, über die einzelnen Eingriffe informiert zu werden. Schließlich ist dies der einzige Weg, um die Kosten der Rechnung nachvollziehen zu können. Die Besprechung der einzelnen Posten, die auf der Rechnung zu finden sind, zählt damit ebenfalls in diese Kategorie. Jedem sollte klar sein, wie wichtig dieser ist, um den langfristigen Erfolg zu garantieren. Auch die passende Kommunikation ist daher ein Kriterium, das jede seriöse Werkstatt erfüllen kann, um das Wohl ihrer Kunden zu sichern.

Neben diesen drei wichtigen Punkten gibt es weitere individuelle Kriterien, die an jede Werkstatt angelegt werden können. Stimmt am Ende der Gesamteindruck, so ist es mit einem guten Gewissen möglich, sich auch ein weiteres Mal für den Besuch der Werkstatt zu entscheiden.

Geschrieben am 25.10.2017

[zurück]