Motorradkredite im Windschatten von Autokrediten auf dem Vormarsch
Biker

Per Kreditfinanzierung zum neuen Motorrad?

Das ist keine Seltenheit mehr und der Grund dafür ist recht einfach: Der Kreditmarkt gibt es her. Wie statistische Werte belegen, handelt es sich dabei keineswegs um einen Geheimtipp, sondern immer um das übliche Vorgehen.

Eine deutliche Entwicklung in Zahlen

Seit Jahren ist bekannt: Immer mehr Fahrzeuge werden per Kredit finanziert. Alleine von 2011 auf 2012 wuchs die Zahl der finanzierten Fahrzeuge von 27 auf 45 Prozent; der Sprung um satte 18 Prozent ist beachtlich und bedeutet, dass inzwischen rund die Hälfte aller deutschen Fahrzeuge per Kredit gekauft wurde. In dieser Quote sind sämtliche KFZ beinhaltet, betrachtet man nur die Neuwagen, wird der Trend noch deutlicher. Dort rechnen Experten nämlich mit mindestens 75 Prozent bei steigender Tendenz.

Diese Entwicklung ist allerdings nicht primär auf sinkende Kaufkraft zurückzuführen, sondern liegt am wachsenden Kreditangebot. Aufgrund der niedrigen Zinsen sind Kredite günstiger als je zuvor, teils sogar so attraktiv, dass sie wirtschaftlich die klügere Entscheidung sind als ein Barkauf. Vor einigen Jahren wäre das noch undenkbar gewesen, doch wie der Blick auf die aktuellen Angebote zeigt, wird der niedrige Leitzins tatsächlich an Endverbraucher wiedergegeben.

Kreditangebote wirken sich auf das Timing aus

Für Biker auf der Suche nach einem neuen Untersatz und solchen, die es bald werden wollen, bedeutet dass, das jetzt womöglich der beste Zeitpunkt zum Kaufen ist. Denn der klassische Autokredit lässt sich meistens auch auf Motorräder anwenden, und da die Zweiräder im Durchschnitt wesentlich günstiger sind als Autos, ist die Chance auf Bewilligung umso höher. Die Fixkosten, allen voran die KFZ-Versicherung, sind beim Motorrad ohnehin eher sekundär – geldmäßig sieht es aktuell also gut aus. An den Vergabekriterien für Kredite hat sich jedoch nichts geändert, und dazu gehört auch, dass die Bewilligung nicht einfacher geworden ist; lediglich die erhaltenen Kredite punkten mit besseren Konditionen.

In jedem Fall begrüßen auch die Hersteller die derzeitige Entwicklung. Denn woher das Geld zum Auto- bzw. Motorradkauf letztlich stammt, spielt für sie keine Rolle; fest steht bloß, dass günstige Kredite zu mehr Käufen führen, und das wirkt sich positiv auf den Absatz aus. Biker, die ihre neue Maschine per Kredit kaufen, tun damit nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern kurbeln auch die Konjunktur an.

Bild: © istock.com/PeopleImages

Geschrieben am 15.07.2015

[zurück]