Honda Motor Europe North unterstützt drei Teams mit insgesamt sechs Fahrern in der IDM 2007

Kai-Borre Andersen und Werner Daemen (Team alpha Technik van Zon Honda) sowie Martin Bauer und Steve Mizera (Team Holzhauer Racing Promotion) treten in der Superbike-IDM 2007 auf Honda CBR1000RR Fireblade mit offizieller Unterstützung des deutschen Importeurs in Offenbach an. In der Supersport-Kategorie gehen Rigo Richter und Sascha Hommel (Honda HKM Racing Team) mit der neuen CBR600RR auf Lorbeerjagd.

Am 28./29. April startet auf dem Eurospeedway Lausitzring das erste Rennen zur Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM). Beim Bestreben um sportlichen Lorbeer und Meisterehren unterstützt Honda Motor Europe (North), Importeur für Deutschland mit Sitz in Offenbach, in der Saison 2007 offiziell drei IDM-Teams und insgesamt sechs Fahrer.

Das seit Jahren erfolgreiche und bestens bekannte Team alpha Technik van Zon Honda mit Sitz in Rosenheim schickt erneut ein hochkarätiges Fahrer-Duo in die Superbike-IDM: Den belgischen Routinier Werner Daemen (35 Jahre alt) sowie Neuzugang Kai-Borre Andersen (31) aus Norwegen. Beide verfügen über reichlich IDM-Erfahrung und haben bereits je einen 600er Supersport-Titel erobern können (Daemen 2004, Andersen 2005). Beide haben das ehrgeizige Ziel, beim Kampf um den Superbike-IDM Titel 2007 mit den von Cheftechniker Thomas Franz präparierten 2007er Fireblades ein gewichtiges Wort mitzureden. Josef Hofmann und Josef Meier, die alpha Technik-Teamchefs, sind zuversichtlich, dass sich ihre Fahrer gegenseitig zu absoluten Höchstleistungen anstacheln werden.

Das Team Holzhauer Racing Promotion von Honda-Vertragspartner Jens Holzhauer aus Wittenberge hat sich in der Superbike-Szene in den letzten Jahren zum engen Kreis der Sieger-Teams empor gearbeitet. Stamm-Pilot Martin Bauer (31) aus Österreich entschied 2005 bereits zwei Rennläufe (am Sachsenring) zu seinen Gunsten. 2006 wurden bereits drei Lorbeer-Kränze eingeheimst (Doppelsieg am Nürburgring, dazu ein Laufsieg in Salzburg), obwohl das Team mitten in der Saison einen Wechsel der Reifenmarke zu verkraften hatte. Jens Holzhauer, der die Fireblade-Superbikes stets mit der Liebe zum Detail eines Uhrmachers vorbereitet, peilt nach dem dritten IDM-Schlussrang im letzten Jahr selbstbewusst eine weitere Steigerung an – und schließt längst auch den ganz großen Coup, die Meister-Krone, nicht mehr aus. Unterstützung erhält Bauer durch den Dresdner Steve Mizera, der nach zwei Jahren Langstrecken-Weltmeisterschaft in die IDM zurückkehrt.

Das neu aufgestellte Honda HKM Racing Team bestreitet mit zwei Fahrern die 600er Supersport-IDM. HKM steht für “Hommel Küchen Manufaktur“. Rigo Richter (37) aus Hohenstein-Ernstthal und Sascha Hommel (17) aus Reichenbach werden 2007er CBR600RR an den Start schieben. Nicht nur der Fahrer-Mix aus reichlich erfahrenem Piloten und aufstrebendem Jungtalent verspricht eine interessante wie auch erfolgversprechende Konstellation. Richter als amtierender Vize-Champion strebt den Gewinn des 600er Meistertitels für die neue Saison an. Hommel wagt nach 125er Zweitakt-Jahren (und sogar einigen GP-Einsätzen) nun den Umstieg auf einen hubraumstärkeren Viertakter. Wobei nach ersten erfolgreichen Testfahrten der Verdacht aufkeimt, dass der Youngster seinem Teamkollegen und künftigem Lehrmeister schon etliche Tricks abschauen konnte.

Kerstin Martens, Leiterin Produkt Promotion Motorrad: „Bei Honda genießt Rennsport seit jeher einen hohen Stellenwert. Nicht nur im Grand-Prix-Sport, sondern auch auf nationaler Ebene. Honda Motor Europe North konnte erfolgreich dazu beitragen, dass in der IDM in den letzten vier Jahren drei 600er Supersport- sowie ein Superbike-Titel gewonnen wurden. Die besonderen Qualitäten der supersportlichen CBR-RR-Modelle in den seriennahen IDM-Klassen vor interessiertem Publikum unter Beweis zu stellen, ist sicher sinnvoll und verdient die offizielle Unterstützung unserer Fahrer. Wir halten unser Motorsport-Engagement in der Saison 2007 gerne aufrecht und hoffen natürlich, dass die Bikes mit dem Honda-Flügel auf dem Tank auch weiterhin erfolgreich auf der Ideallinie unterwegs sind.“

Geschrieben am 17.04.2007

[zurück]
Gallerie